Öffnungszeiten

 

 

 

Kontakt:

AWO-Treff Hochdahl Bürgerhaus

Sedentaler Str. 105

40699 Erkrath

E-Mail: awo-treff.hochdahl@t-online.de

 

Telefon: 02104 / 94 86 98

 


Der AWO-Treff ist wieder geöffnet und telefonisch erreichbar.

Bitte vereinbaren Sie Termine immer telefonisch.

Ortsverein Hochdahl

 

 

AWO-Treff Hochdahl Bürgerhaus

  


 

 

Neuigkeiten und Informationen

 

 

im Januar / Februar 2021

 

AWO – Treff Hochdahl Bürgerhaus

 

Sedentaler Str. 105

 

40699 Erkrath

 

Tel. 02104 / 948698

 

Fax. 02104 / 977046

 

 

 

e-mail: awo-treff.hochdahl@t-online.de

 

Internet : www.awo-hochdahl.de

 

 

 

 

 

 

Der AWO-Treff ist  wieder geöffnet und telefonisch erreichbar.

Bitte vereinbaren Sie Termine immer telefonisch.

Quelle: pixabay.com

 

Liebe Besucher, liebe AWO-Freundinnen und Freunde,

 

 

wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und gesundes Jahr 2021.

 

Auch dieses neue Jahr beginnt anders, als wir es uns wünschen, aber wir sind voller Hoffnung, dass wir im Laufe der nächsten Monate, ein Stück weit unser gewohntes Leben zurückbekommen.

 

 

Wir haben einen großen Zusammenhalt im letzten Jahr erfahren.

 

Viele Menschen haben sich ehrenamtlich für andere engagiert, sei es beim Einkaufen, beim Verteilen des Flyers, Telefonpatenschaften und vieles mehr. Bitte melden Sie sich auch weiterhin, wenn Ihnen danach ist. Oft können kleine Probleme mit unserer Hilfe aus dem Weg geschafft werden.

 

 

 

Unser kleines „Weihnachtsfenster“ ist gut angekommen und es wurden einige Kleinigkeiten verkauft, mit denen man Menschen eine Freude machen konnte. Danke noch mal an die fleiß9en Helfer, die auch in Heimarbeit dafür gesorgt haben, dass wir dies anbieten konnten.

 

 

 

Leider sind einige nicht mehr in den Genuss gekommen, eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen zu bekommen, da wir aufgrund von Quarantäne den AWO-Treff einige Tage vor der offiziellen Bekanntgabe schließen mussten. Es gibt aber auch weiterhin die Möglichkeit, Geschichten am Telefon vorgelesen zu bekommen aus dem Buch „Stell dir vor, du wirst älter und gehst einfach nicht hin“. Wer Interesse daran hat, darf sich gerne täglich zwischen 11-15 Uhr im AWO-Treff melden.

 

 

 

Weiterhin findet auch unsere Angehörigengruppe für Menschen mit Demenz statt, zurzeit in digitaler Form 1 x monatlich in Kooperation mit der Fachstelle Demenz der Caritas und der evangelischen Kirche. Melden Sie sich gerne, wenn Sie daran teilnehmen möchten.

 

 

 

In diesem Flyer finden Sie noch einige Informationen zum Thema

 

„Impfung Corona“ und noch einmal die Informationen zur Nachbarschaftshilft, die auch weiterhin tätig ist.

 

 

 

Viele Grüße aus dem ruhigen Bürgerhaus

 

 

 

Silke Dietz (Leiterin der Begegnungsstätte) + das AWO-Team

 

 

 


Liebe AWO-Freundinnen und Freunde, liebe Leser dieser Seite!

 

Das vergangene Jahr war  für uns alle eine riesige Herausforderung. Niemand hat im Februar  damit gerechnet, dass so ein winzig kleines Virus so einen großen Schaden anrichten kann.

Deshalb möchte ich an dieser Stelle kurz inne halten und an die Menschen denken, die aus den unterschiedlichsten Gründen im Krankenhaus liegen, in Quarantäne oder alleine zu Hause sind. Euch wünsche ich gute Besserung und viel Kraft, das Alles durchzustehen.

Meine Gedanken gehen auch zu denen, die wir in diesem Jahr verloren haben und an die Angehörigen, die ich hier einfach mal virtuell umarmen möchte.

 

Außerdem möchte ich mich bedanken:

Bei Silke Dietz, der Leiterin des AWO-Treff Hochdahl, die in dieser ganzen Zeit immer telefonisch erreichbar war und viele tolle Aktionen gemacht hat, z. B. die Telefonpaten und den AWO-Flyer, nicht zuletzt der "Weihnachtsbasar" am offenen Fenster des AWO-Treff's sowie das Vorlesen von Weihnachtsgeschichten und Gedichten am Telefon.

Bei Renate Nawroth, die sie dabei unterstützt hat.

Bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, welche  Silke unermüdlich geholfen haben. 

 

DANKESCHÖN!

 

Ich wünsche euch allen -trotz der Umstände- ein frohes und gesundes neues Jahr.

 

Heike Theuerkauf

 

 

Paar, Umarmung, Glücklich, Knuddeln

Quelle: pixabay.com

Der AWO-Treff ist  wieder geöffnet und telefonisch erreichbar.

Bitte vereinbaren Sie Termine immer telefonisch.

 

 

 

Zuständigkeiten (Impfung Corona)

 

Die Zuständigkeiten für die Durchführung der Impfungen liegen beim Land, dem Kreis Mettmann und der kassenärztlichen Vereinigung.

 

Das Land NRW trägt die Gesamtverantwortung für den Gesamtprozess des Verimpfens (zentrale Beschaffung, -z.T. verlagert auf Bund-, Lagerung und Transport des Impfstoffs, Beschaffung Impfzubehör etc.)

 

Der Kreis Mettmann stellt geeignete Liegenschaften (Impfstelle in Erkrath, s.u. und Personal für Registrierung, Sicherheitsdienst)

 

Die kassenärztlichen Vereinigungen beschaffen das erforderliche medizinische und nichtärztliche (Fach-)Personal zur Impfung und verantworten die medizinische Leitung und den Einsatz mobiler Teams.

 

Der Einsatz von Hilfsorganisationen erfolgt durch die Kreise bzw. die kassenärztlichen Vereinigungen.

 

 

Freiwilligkeit und Kosten

 

Die Impfung gegen den COVID-19 Virus ist freiwillig und kostenfrei.

 

 

Die Impfstoffe

 

  • Seit dem 21. Dezember 2020 ist der Impfstoff der Unternehmen BioNTech und Pfizer EU-weit zugelassen. Am 27. Dezember 2020 wurde in Nordrhein-Westfalen mit ersten Impfungen in Pflegeheimen gestartet. Mit der ersten Lieferung standen zunächst Impfdosen für die zweimalige Impfung von 140.000 Menschen zur Verfügung. Ab der zweiten Januarwoche 2021 werden wöchentlich rund 140.000 weitere Impfdosen nach Nordrhein-Westfalen erwartet, also Impfstoff für 70.000 Menschen.
     
  • Die Zulassung weiterer Impfstoffe im ersten Quartal 2021 wird erwartet.  So wurde am 08.01.2021 ein weiterer Impfstoff des Unternehmens Moderna zugelassen.
     
  • Mehr über die Impfstoffe finden sich auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit.

 

Die Impfreihenfolge

 

Alle, die wollen, werden geimpft – allerdings nicht unbedingt sofort. Da der Impfstoff am Anfang nur eingeschränkt verfügbar ist, bekommen ihn Menschen mit besonders hohem Risiko für schwere oder tödliche Verläufe einer COVID-19-Erkrankung zuerst. Die Reihenfolge ist auf Bundesebene in einer Verordnung festgelegt worden.

 


 

 

 

Die Impfstellen

 

Zunächst konzentrieren sich die Impfungen in Nordrhein-Westfalen auf die besonders gefährdeten Menschen in Pflegeheimen. Ab 18. Januar 2021 sollen Impfungen in Krankenhäusern starten - insbesondere für Personal, das direkten Kontakt zu Patientinnen und Patienten hat, die mit dem Coronavirus infiziert sind.

 

Anfang Februar 2021 sollen die 53 Impfzentren im Land ihre Arbeit aufnehmen. Sie sollen sich mit dem dann zur Verfügung stehenden Impfstoff zunächst auf das Personal der ambulanten Pflegedienste und auf die Generation der Über-80-Jährigen konzentrieren. Die rund 1,2 Millionen Über-80-Jährigen in Nordrhein-Westfalen werden noch im Januar in einem Schreiben von Minister Laumann über die Möglichkeiten der Terminvereinbarung und die Abläufe in den Impfzentren informiert.  

 

 

Das Impfzentrum im Kreis Mettmann

 

Das Impfzentrum für den Kreis Mettmann befindet sich in Erkrath (Timocom-Platz 1, 40699 Erkrath). Das Impfzentrum ist eingerichtet, allerdings hat das Impfgeschäft dort wegen der derzeitig vorrangigen Impfungen in Einrichtungen noch nicht begonnen. Ein COVID-19-Test vor der Impfung ist nicht erforderlich.

 

 

Personen, die bereits einmal mit COVID-19 infiziert waren, müssen vorerst nicht noch einmal geimpft werden.

 

Personen, die geimpft werden, erhalten in einem Abstand weniger Wochen eine zweite Impfung.

 

Sobald das Impfzentrum seinen Betrieb aufnehmen wird, sollen die Termine über eine bundeseinheitliche Telefonnummer 116117 vergeben werden. Auf Einzelheiten soll in dem Anschreiben von Herrn Minister Laumann eingegangen werden. Gleichfalls soll eine Terminvergabe unter www.116117.de möglich sein. Für einige Bundesländer gilt dies schon; NRW ist hier derzeit aber noch nicht eingestellt. Letztlich soll die Terminvergabe auch über eine Smartphone-App möglich sein. Eine „Vorab-Terminvergabe“ ist nicht möglich.

 

 

Impfung durch den Hausarzt

 

Später wird eine Impfung auch durch niedergelassene Ärzte möglich sein. Aufgrund der noch nicht zur Verfügung stehenden ausreichenden Menge an Impfdosen und der zum Teil erforderlichen Ultra-Tiefkühlbedingungen für den Impfstoff (-75 Grad Celsius) ist dies derzeit nicht möglich.

 

 

Mobilitätsfragen

 

Es gibt noch keine Vorgabe der insoweit zuständigen kassenärztlichen Vereinigung, wie die Impfung von über 80jährigen, die zu Hause leben und gegebenenfalls pflegebedürftig, jedenfalls immobil sind und nicht eigenständig zur Impfstellen des Kreises Mettmann gelangen können, ihre Impfung vornehmen lassen können. Soweit hier nähere Einzelheiten bekannt sind, werden diese über die einschlägigen Informationsquellen (insbesondere auch die Internetseite des Kreises Mettmann) informiert werden.

 

 

 

 

Unsere ZWAR-Gruppen treffen sich wieder regelmäßig. Termine und Uhrzeiten erfahren Sie aus dem Online-Kalender:

 

Link zum Online-Kalender von www.teamup.com:  

 

https://teamup.com/ksc6otiwv6m969ny7k

 

 

 

 

 

 

 


Wir wünschen allen Geburtstagskindern,

 

die im Januar/Februar Geburtstag haben

 

oder auch hatten alles erdenklich Gute!

 

 

 

Hab Sonne im Herzen,
ob’s stürmt oder schneit,
ob der Himmel voll Wolken,
die Erde voll Streit!

 

Hab ein Lied auf den Lippen
mit fröhlichem Klang,
und macht auch des Alltags
Gedränge dich bang!

 

 

 

Viele Grüße aus dem Bürgerhaus

 

 

 

Silke Dietz

 

(Leiterin der Begegnungsstätte)

 

und das AWO-Team

 

 

 

Lösung Gedächtnisübung Heft Dezember 2020

 

 

 

1.

 

Alle Zahlen, die durch 5 teilbar sind: 5, 10, 15, 20, 25, 30, 35, 40, 45, 50

 

Alle Zahlen, die durch 7 teilbar sind: 7, 14, 21, 28, 35, 42, 49

 

Alle Zahlen, die durch 5 und 7 teilbar sind: 35

 

2.

 

Alle Zahlen, die durch 4 teilbar sind: 52, 56, 60, 64, 68, 72, 76, 80, 84, 88, 92, 96

 

Alle Zahlen, die durch 9 teilbar sind: 54, 63, 72, 81, 90, 99

 

Alle Zahlen, die durch 4 und 9 teilbar sind: 72

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gedächtnisübung:

 

 

 

 

 

 

Finden Sie zehn Kleidungsstücke im Buchstabengitter. Die Wörter sind waagerecht, senkrecht und diagonal versteckt.

 

 

 

T

E

R

A

B

S

T

V

A

R

U

W

I

T

O

E

H

E

R

R

E

N

H

U

T

T

S

A

O

P

Z

R

O

S

Q

W

S

T

<