Öffnungszeiten

 

 

 

Kontakt:

AWO-Treff Hochdahl Bürgerhaus

Sedentaler Str. 105

40699 Erkrath

E-Mail: awo-treff.hochdahl@t-online.de

 

Telefon: 02104 / 94 86 98

 


Liebe Besucher, liebe AWO-Freundinnen und Freunde,

 

 

 

hier kommen wieder einige Informationen aus und um unsere Begegnungsstätte.

 

In kleinen Schritten werden die Angebote der Begegnungsstätte wieder stattfinden.

 

Die Wandergruppe trifft sich montags um 14 Uhr am AWO-Treff.

 

Die Nordic-Walking Gruppe hat auch mit ihren Runden freitags um 10.00 Uhr am Kellertor begonnen.

 

Wer Lust hat, darf sich dienstags um 14 Uhr zu einem gemeinsamen Spaziergang an der Begegnungsstätte treffen, um dort einfach während des Spaziergangs zu quatschen und sich auszutauschen.

 

Ab 3. August 2020 wird das Programm in unseren Räumlichkeiten in eingeschränkter Form weitergeführt, wenn alle Übungsleiterinnen aus dem Urlaub zurück sind. Wir werden mit Gedächtnistraining, den Turngruppen und Bingo einsteigen. Die gemütlichen Kaffeerunden werden zeitlich begrenzt und nur nach Anmeldung möglich sein für höchstens 10 Leute.

 

Die Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten werden. Eine Selbstbedienung ist erst einmal ausgeschlossen.

 

 

 


 

 

Noch einmal alle Informationen zusammengefasst:

 

Ø  Maskenpflicht – zwischen Betreten und Verlassen der Einrichtung herrscht Maskenpflicht. Am Platz im Raum kann die Maske abgenommen werden.

 

 

 

Ø  Hygiene – beim Betreten und vor dem Verlassen der Einrichtung sind die Hygieneregeln (Händewaschen/Desinfizieren) einzuhalten.

 

 

 

Ø  Anwesenheitslisten – alle Besucher*innen müssen sich in Anwesenheitslisten mit Telefonnummer und den Zeiten, zu denen Sie in der Begegnungsstätte waren, eintragen. 

 

 

 

Ø  Abstandsregeln – die aktuell geltenden Abstandsregeln (1,5m) sind dringend einzuhalten.

 

 

 

Ø  Krankheitssymptome – Besucher*innen mit einschlägigen Krankheitssymptomen werden dringend gebeten, zu Hause zu bleiben.

 

 

 

Ø  Bewirtung – Selbstbedienung ist zurzeit ausgeschlossen.

 

 

 

Ø  Weisungsbefugnis – alle Regeln sind akkurat einzuhalten. Gruppensprecher*innen und Übungsleiter*innen haben auf deren Einhaltung zu achten und können bei Zuwiderhandeln von Besucher*innen diese der Gruppe verweisen.

 

 

 

Ø  Großveranstaltungen – wie Feste oder andere Zusammenkünfte sind bis mindestens 31.08.2020 ausgesetzt.

 

 

 

Grundsätzlich gilt: Nur gemeinsam unter Beachtung der Regeln und mit Achtsamkeit und Fürsorge dem Anderen gegenüber, wird ein guter Wiedereinstieg gelingen.

 

 

Das AWO-Team

 

des Ortsvereins Hochdahl

 

und dem AWO Treff Hochdahl Bürgerhaus

 

Lustige Bilder mit Sprüchen, lustige Bilder kostenlos ...

Ortsverein Hochdahl

 

AWO-Treff Hochdahl Bürgerhaus

 

Neuigkeiten und Informationen

 

im Juli / August 2020

 

AWO – Treff Hochdahl Bürgerhaus

 

Sedentaler Str. 105

 

40699 Erkrath

 

Tel. 02104 / 948698

 

Fax. 02104 / 977046

 

e-mail: awo-treff.hochdahl@t-online.de

 

Internet : www.awo-hochdahl.de

 

Täglich telefonisch zu erreichen von 10.00 – 15.00 Uhr

 

(auch bitte auf den Anrufbeantworter sprechen, wir melden uns!)

 

 

 

 

 

Wir wünschen allen Geburtstagskindern,

 

die im Juli/August Geburtstag haben oder

 

auch hatten alles erdenklich Gute!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Alter ist es wie

 

mit Wein –

 

die Älteren sollen auch hier

 

etwas Besonderes sein!

 

 

 

 

 

 

 

Viele Grüße aus dem Bürgerhaus

 

 

 

Silke Dietz

 

(Leiterin der Begegnungsstätte)

 

und das AWO-Team

 

 

 

 

Viele Grüße aus dem Bürgerhaus

 

 

 

Silke Dietz

 

(Leiterin der Begegnungsstätte)

 

und das AWO-Team

 

 

 

Gedächtnisübung:

 

 

Zahlen in Buchstaben übersetzen

 

Jede Zahl steht für einen Buchstaben im Alphabet.

 

Übersetze die Zahlen und schreibe die gesuchten Wörter auf.

 

/A/B/C/D/E/F/G/H/I/ J /   K  /L / M/ N/ O / P/  Q/ R /  S/  T / U/  V/  W/ X/  Y/   Z/

 

/1/2/3/4/5/6/7/8/9/10/11/12/13/14/15/16/17/18/19/20/21/22/23/24/25/26/

 

 

 

Thema Wetter

 

 

 

 

 

18, 5, 7, 5, 14                                        -                          __________________________

 

19, 20, 21, 18, 13                                 -                          __________________________

 

7, 12, 1, 20, 20, 5, 9, 19                      -                          __________________________

 

5, 9, 19, 18, 5, 7, 5, 14                        -                           __________________________

 

14, 5, 2, 5, 12, 23, 1, 14, 4                  -                           __________________________

 

14, 9, 5, 19, 5, 12, 18, 5, 7, 5, 14       -                           __________________________

 

8, 1, 7, 5, 12, 19, 3, 8, 1, 21, 5, 18     -                           __________________________

 

7, 5, 23, 9, 20, 20, 5, 18, 6, 18, 15, 14,20      -             __________________________

 

21, 14, 23, 5, 20, 20, 5, 18, 23, 1, 18, 14,

 

21, 14, 7                                                             -             __________________________

 

 

 

 

 

Viel Spaß!!!!

 

 

 

 

 

Ein Rätsel (gefunden von Heike Theuerkauf)

 

 

 

 

 

 

Heidi und Walter haben Besuch von ihren fünf Enkelkindern Anne, Bernd, Clemens, Dagmar und Evelyn.

 

Als sie sich über Geburtstage in diesem Jahr unterhalten, fällt ihnen etwas auf:

 

am Ende dieses Jahres ist Anne doppelt so alt wie ihr ältester Cousin Bernd.

 

Bernd ist vier Jahre älter als seine Cousine Dagmar, welche zwanzig Jahre jünger als ihre Cousine Anne ist.

 

Evelyn ist die jüngste von den fünf Enkelkindern und zwei Jahre jünger als ihre Schwester Dagmar.

 

Clemens ist vier Jahre älter als seine Cousine Evelyn und zwei Jahre jünger als sein Bruder Bernd.

 

 

 

Frage 1: Wie alt sind die Enkelkinder am Ende dieses Jahres?

 

Frage 2: Wie heißen die Großeltern?

 

 

 

Auflösung im nächsten Heft

 

 

 

Auflösung Gedächtnisübung letzten Monat:

 

 

 

 A) 3käsehoch x 3rad = 9malklug;     B) 1ilbig + 3st = 4spännig;      C) Alle 9e ‐ 2deutig = 7meilenstiefel;     D) 2g + 1iedler = 3einigkeit;       E) 1icht + 1pruch (= Einspruch) = 2fel;    F) 12fingerdarm : 2tmeinung = 6tagerennen;      G)1tieg(=Einstieg) + 7schläfer = 8erdeck;  H) 11enreigen ‐ 7gescheit = 4waldstätter See;       I) 4teljahr + 3sprung = 7gebirge;  J) 8los + 3gestirn = 11enbeinküste

 

 

 

 

 

 

Gymnastikübungen

 

·  Ein Bein ausstrecken. Den Fuß soweit wie möglich vom Körper weg strecken, dann so nah wie     möglich an den Körper heranziehen.

 

·  Ein Bein heben. Den Fuß kreisen lassen (linksherum, rechtsherum, abwechselnd)

 

·  Die Füße auf die Hacken stellen. Die Zehen locker bewegen.

 

·  Die Füße von der Fußspitze zur Hacke abrollen, dann von den Hacken zu den Fußspitzen abrollen.

 

·  Die Füße hüftbreit auseinander stellen. Die Hacken der Füße bleiben an einer Stelle, die Füße bleiben auf dem Boden, die Fußspitzen bewegen sich von links nach rechts.

 

·  Die Füße hüftbreit auseinander stellen. Die Fußspitzen bleiben an einer Stelle, die Füße bleiben auf dem Boden, die Hacken bewegen sich von links nach rechts.

 

·  Die Füße auf die Fußspitzen stellen. Die Hacken nach rechts auf den Boden senken und abstellen. Die Hacken wieder heben und links auf den Boden senken.

 

·  Mit einem Fuß Kreise auf den Boden malen.

 

·  Mit einer Fußspitze Kreise auf den Boden malen.

 

·  Mit den Knien hoch und runter federn.

 

·  Ein Bein strecken. Das Bein von links nach rechts schwingen.

 

·  Ein Bein heben. Mit dem Fuße einen Kreis in die Luft malen.

 

·  Einen Oberschenkel heben und senken.

 

·  Einen Unterschenkel heben und senken.

 

 

 

Wer Probleme mit dem Gleichgewicht hat, hält sich bitte z.B. an der Lehne eines Stuhles fest.

 

 

 

Wer an den Turngruppen wieder teilnehmen möchte, meldet sich bitte in der Begegnungsstätte, um seine Uhrzeit zu erfragen, da die Gruppen verkleinert werden müssen.

 

Das Programm soll nach einer Erprobungsphase erweitert werden. Wir wollen aber im Vorfeld sehen, wie die Umsetzung des Hygienekonzeptes funktioniert , damit wir  ein hohes Maß an Sicherheit gewährleisten können.

 

Wir müssen auch von allen Besuchern die Kontaktdaten erfassen und die Uhrzeit des Besuches festhalten. Diese Daten werden 4 Wochen in unserer Einrichtung aufbewahrt, um die Infektionskette bei Bedarf nachverfolgen zu können.

 

Die Corona-Warn-App ist aus unserer Sicht eine hilfreiche Einrichtung. Wer sich diese auf seinem Handy einrichten möchte, darf sich gerne nach vorheriger Terminabsprache hier im Treff Hilfe holen.

 

Wir hoffen, dass die Zahlen im Kreis Mettmann wieder rückläufig werden und freuen uns, wenn wir uns endlich wiedersehen. Haltet durch bis dahin!!!!

 

 

 

Liebe Grüße aus dem AWO-Treff

 

Das AWO-Team aus Hochdahl

 

 

 

PFLEGEBEDÜRFTIG ?

 

MDK – Begutachtung derzeit nur am Telefon

 

PFLEGE-SCOUTS BIETEN UNTERSTÜTZUNG AN !

 

Bis Ende September 2020 kommen die Gutachter des MDK nicht mehr persönlich ins Haus. Die Begutachtung findet stattdessen in einem längeren Telefongespräch statt. 

 

Die Gutachter beurteilen die mögliche Pflegebedürftigkeit eines Antragstellers nur noch auf der Grundlage des schriftlichen Antrags und vorhandener Unterlagen, sowie  durch ein  telefonisches Gespräch.

 

Hierzu hat der MDK einen umfangreichen Fragebogen entwickelt, der den Antragstellern vorher zugesandt wird.  Auf der Grundlage dieses Fragebogens findet sodann die Begutachtung  in einem ausführlichen Telefongespräch statt.

 

 

 

Die Angehörigen können und sollten nach Möglichkeit einbezogen werden und an dem Telefongespräch auch teilnehmen.

 

Der Vorbereitung des Telefongesprächs kommt eine große Bedeutung zu, denn der Fragebogen des MDK ist nicht für jeden sofort verständlich.

 

 

 

Die Angaben, die dort gemacht werden, sollten außerdem umfassend und aussagekräftig sein!  Sie sind von großer Bedeutung für die Entscheidung über eine Anerkennung und den Grad der Pflege-Bedürftigkeit.

 

 

 

Die Pflege-Scouts haben sich auf diese neue Situation eingestellt!

 

 

 

Sie sind jedem Antragsteller – aber natürlich auch den Angehörigen – behilflich, sich auf dieses wichtige Telefongespräch mit dem Gutachter vorzubereiten. 

 

 

 

Der Kontakt zu den Pflege-Scouts wird am einfachsten telefonisch hergestellt unter 

 

0176 – 76 73 53 16. oder per Mail: info@pflege-scouts.me

 

Auf der Website der Pflege-Scouts  www.pflege-scouts.me  gibt es außerdem viele verständliche  Informationen und  praktische Hilfen rund um die MDK-Begutachtung. (z.B. Checkliste für notwendige Unterlagen).

 

 

 

Auch das neue telefonische Verfahren des MDK wird dort ausführlich vorgestellt und der Begutachtungsfragebogen des MDK zum Ausdruck angeboten.

 

  

 

Hilden, 4. Juni 2020

 

Erwin Knebel

 

Hinweis zum Umgang mit den Behelfsmasken:

 

·         Auch mit Maske sollte der von der WHO empfohlene Sicherheitsabstand von mindestens 1.50 m zu anderen Menschen eingehalten werden.

 

·         Die Hände sollten vor Anlegen der Maske gründlich mit Seife gewaschen werden.

 

·         Beim Anziehen einer Maske ist darauf zu achten, dass die Innenseiten nicht kontaminiert wird. Die Maske muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglichst eng anliegen, um das Ausdringen von Luft an den Seiten zu minimieren.

 

·         Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.

 

·         Eine durchfeuchtete Maske sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden.

 

·          Die Außenseite, aber auch die Innenseite der gebrauchten Maske ist potenziell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollte diese möglichst nicht berührt werden.

 

·         Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden (mindestens 20-30 Sekunden mit Seife).

 

·         Die Maske sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.

 

·         Masken sollten täglich bei mindestens 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Sofern vorhanden, sollte unbedingt alle Herstellerhinweise beachtet werden.

 

 

Informationen der Pflege- und Wohnberatung Stadt Erkrath

 

Frau Steller und Herr Friese von der Wohn – und Pflegeberatung, Sozialer Dienst der Stadt Erkrath beraten Sie in dringenden Angelegenheiten jetzt auch wieder persönlich.

 

Termine müssen vorab telefonisch vereinbart werden. Beim Betreten des Verwaltungsgebäudes ist es notwendig, dass Sie Mund und Nase bedecken. Die Hände müssen an den im Eingangsbereich angebrachten Spendern desinfiziert werden. Bitte kommen Sie alleine zum Gespräch. Sollten Sie in Begleitung kommen wollen sprechen Sie   dies bitte mit uns ab.

 

Unter Umständen besuchen wir Sie auch zu Hause. Hier muss das Abstandsgebot von 1,50m eingehalten werden. Alle Anwesenden müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

 

Die genauen Details besprechen wir mit Ihnen bei der Terminvereinbarung.

 

Unser Aufgabenbereich:

 

  • Allgemeine Sozialberatung
  • Begegnungs- und Freizeitangebote
  • Beratung bei Fragen rund ums Älterwerden
  • Sozialleistungen nach dem Sozialgesetzbuch XII (Grundsicherung im Alter, Hilfe zur Pflege, Eingliederungshilfe)
  • Rechtliche Betreuung, Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht
  • Pflegebedürftigkeit und Pflegeberatung
  • Finanzielle Hilfen und Sozialleistungen
  • Schwerbehinderung
  • Demenz
  • Vermittlung an weitere Anlauf- und Beratungsstellen
  • Wohnen im Alter
  • Wohnen / Wohnungsanpassung

 

Herr Thomas Friese
Sachbearbeiter Senioren, Pflege- und Wohnberatung

 

0211 2407-5022
Frau Susanne Steller
Sachbearbeiterin Senioren, Pflege- und
Wohnberatung

 

0211 2407-5024